Vorteile als junger Investor?

Welche Vorteile du beim Investieren als Student/Schüler hast!

Wenn es um das Thema Finanzen oder das Investieren allgemein geht, denkt man wahrscheinlich nicht direkt an Schüler oder Studenten.

Aber warum ist das so?
In diesem Blogbeitrag wollen wir uns einmal die Vorteile ansehen, die du als junger Investor hast!

1. Du erlangst wichtiges Finanzwissen viel früher!

Wenn du dich in jungen Jahren mit den Themen Finanzen und Börse auseinandersetzt, erlangst du schon viel früher Wissen über alles, was in dem Zusammenhang mit diesen Themen steht.
– Und dieses Wissen kannst du dir zum Vorteil machen!

Viele Entscheidungen, die du später triffst werden von diesem Vorwissen beeinflusst, ob das nun dein tägliches Konsumverhalten oder die Altersvorsorge ist.
Außerdem fällt es dir bestimmt wesentlich leichter bestimmte Kontexte in deinem Beruf oder der Wirtschaft zu verstehen.
Zudem kannst du viele typische Fehlentscheidungen, die von Erwachsenen im Bezug auf  die Geldanlage getroffen werden, vermeiden (z.B. unnötige Beraterprodukte).

2. Du hast einen sehr langen Anlagehorizont

Dadurch, dass du viel früher mit dem Investieren anfängst als die Durchschnittsperson, hast du viele Jahre mehr, um eventuelle Schwankungen auszugleichen.
Du bist einfach länger investiert und bekommst dadurch verschiedene Marktphasen und vielleicht auch Crashs mit, dadurch kannst du viele Erfahrungen sammeln.
Je länger du anlegst, desto normaler werden sich die Entwicklungen für dich anfühlen und du kannst viel gelassener mit schwierigen Marktphasen umgehen.

Außerdem greift der Zinseszinseffekt bei einem längeren Anlagehorizont viel stärker, damit hast du einen unglaublichen Vorteil!

3. Du hast eine höhere Risikotoleranz

Als Student oder Schüler, lebst du vielleicht noch bei deinen Eltern oder hast geringe Ausgaben, dadurch hast noch eine gewisse Stabilität und Sicherheit.
Zudem hast du wahrscheinlich auch noch keine teuren Werte oder eine eigene Familie, die von dir abhängig ist.

Auch die Höhe des Geldes, welches du investierst ist, wahrscheinlich noch nicht sehr hoch, dadurch kannst du ein wenig mit deinem Geld spielen, ohne Sorge zu haben, riesige Summen zu verlieren.
Taste dich langsam an deine Risikotoleranz heran und schau einfach mal wie es dir mit verschiedenen Investments geht.

Bei welchen Risiko wird es dir zu unsicher ?
Dadurch lernst du viel über deine Risikofreudigkeit aber auch viel über dich selbst!

4. Du entwickelst früh eine Disziplin zu sparen

Hast du dich einmal mit dem Thema Geld und Investieren auseinandergesetzt, hast du dir wahrscheinlich auch einen Überblick über deine Finanzen gemacht.
Du kennst deine Ausgaben und Einnahmen und weißt dadurch wie viel Geld du jeden Monat zum Investieren hast.

Für dich wird es zur Normalität einen Sparplan für deinen Vermögensaufbau laufen zu lassen.
Dadurch wird das Zurücklegen zur praktischen Gewohnheit, auch wenn die Summen im Laufe deines Lebens steigen.

5. Du musst dir keine Sorgen um deine Altersvorsorge machen

Da du dich mit dem Thema Finanzen und Geldanlage beschäftigst, verfolgst du damit sehr wahrscheinlich ein Ziel.
Dieses Ziel ist für viele Anleger, die eigenen Altersvorsorge zu sichern.
Wenn du dich also früh aktiv  mit diesem Thema beschäftigst, wirst du nicht irgendwann eine böse Überraschung erleben.

Zudem hast du noch viel länger Zeit um dich ausführlich damit zu beschäftigen und vorzusorgen
Du kannst also entspannt in die Zukunft blicken!

Fazit

Wie wir gesehen haben, kann es sehr viele Vorteile haben, früh mit dem Investieren anzufangen, gerade wenn du noch Student oder sogar Schüler bist!

Also lass dich nicht von dem Argument, dass man zum Investieren viel Geld bräuchte, verwirren.
Dem ist nicht so!

Du kannst dein junges Alter hervorragend für dich nutzen und so einiges an Erfahrung und wissen sammeln!

5/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.